Aus dem Leben

Eine medizinische Großleistung rettete mein Leben


Jutta Ludwig, Allgemeinmedizinerin aus Kärnten, profitiert selbst von Präzisionsmedizin. Eine Herztransplantation rettete ihr Leben. Durch personalisierte Medizin ist sie heute sportlicher denn je und engagiert sich stark im Transplantierten- Sportverband.

Knapp 3.000 Einwohner zählt die kärntnerische Marktgemeinde Brückl, ein kleiner, beschaulicher Ort in der Nähe von Sankt Veit an der Glan, in der Jutta Ludwig gemeinsam mit ihrem Mann Heinz eine Landarztpraxis betrieb. Hier, inmitten von grünen Wiesen und den Kärntner Alpen half Jutta Ludwig und ihr Mann tagein tagaus den Bewohnerinnen und Bewohnern bei größeren und kleineren gesundheitlichen Problemen. Bis im Jahr 1991 ein entscheidender Eingriff ihr Leben verändern sollte: eine Herztransplantation als Notfalltransplantation. 20 Jahre später wurde eine Re-Transplantation notwendig. Dank präzisionsmedizinischer Therapie geht es Jutta Ludwig heute besser denn je und sie ist sportlich topfit.

Gerade auf dem Gebiet der Transplantation hat sich in den letzten Jahren enorm viel getan. Vor allem, wenn Patientinnen und Patienten eine schlechtere Antikörperkonstellation haben. Denn dies kann dazu führen kann, dass transplantierte Organe leichter vom Körper wieder abgestoßen werden. Präzisionsmedizin führt in diesem Fall dazu, dass gezielt auf den Immunstatus, auf die Antikörper-Situation, eingegangen wird. Im Fall von Jutta Ludwig konnte ihr dank Präzisionsmedizin eine hohe Lebensqualität ermöglicht werden, die es ihr auch erlaubt, sich körperlich aktiv im Transplantierten-Sportverband einzubringen.

Dank präzisions­medizinischer Therapie geht es Jutta Ludwig heute besser denn je und sie ist sportlich topfit.

Jutta Ludwig,
Herztransplantation

Jutta Ludwig

Allgemeinmedizinerin aus Kärnten

Helfen Sie uns das Zentrum für Präzisionsmedizin Baustein für Baustein zu verwirklichen.

Jetzt unterstützen