Aus dem Leben

Meine Behandlung war auf meine Person zugeschnitten


Als langjähriger Top-Manager und Generaldirektor in der Versicherungsbranche war es Dietrich Karner immer gewohnt, auch mit schwierigen Situationen umzugehen. Und gerade in seiner Funktion war er mit dem Thematik „Krankenversicherung“ immer vertraut. Kerngesund war Dietrich Karner immer. Bis eines Tages auch bei ihm eine schwere Krankheit diagnostiziert und ein Eingriff notwendig wurde. Er musste auch mit dieser schwierigen Situation umgehen.

Bei Dietrich Karner wurde CLL diagnostiziert. CLL bedeutet „Chronische Lymphatische Leukämie“. Dabei handelt es sich um eine Erkrankung des lymphatischen Systems, bei der sich bestimmte weiße Blutkörperchen, die Lymphozyten, verändern und sich unkontrolliert vermehren. In weiterer Folge befallen diese Lymphomzellen auch lymphatisches Gewebe und Organe wie Lymphknoten und etwa die Milz.

Dies führte bis vor einiger Zeit dazu, dass Patientinnen und Patienten an dieser Erkrankung verstarben. Heute ist diese Krankheit dank Präzisionsmedizin in den meisten Fällen heilbar. Wie im Fall von Dietrich Karner war die Therapie eine auf seine Person zugeschnittene, präzisionsmedizinisch medikamentöse Behandlung die richtige. Dietrich Karner ist davon überzeugt: “Jeder einzelne kleine Beitrag zählt und ist eine hervorragende Investition in die Gesundheit und die Perspektiven. Auch jedes einzelnen Spenders.“

“Jeder einzelne kleine Beitrag zählt und ist eine hervorragende Investition in die Gesundheit und die Perspektiven. Auch jedes einzelnen Spenders."

Dietrich Karner,
Chronische Lymphatische Leukämie

Dietrich Karner

Generaldirektor a.D., Generali Österreich

Helfen Sie uns das Zentrum für Präzisionsmedizin Baustein für Baustein zu verwirklichen.

Jetzt unterstützen